Einsätze 2020

Einsatz Nr. 5  26.06.2020

Brennender Bus, B65 Richtung Benthe

Alarmzeit 08:11 Uhr

Am Freitag morgen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Everloh zu einem vermeintlich brennenden Linienbus auf der B65 zwischen Everloh und Benthe alarmiert. Zusätzlich wurden die Feuerwehren Gehrden, Northen und Lenthe alarmiert. Bei der ersten Erkundung der Lage wurde kein brennender Bus gefunden. Deswegen wurde durch die Feuerwehren Gehrden und Everloh die gesamte Strecke bis nach Empelde abgefahren, um den brennenden Bus zu lokalisieren. Da der entsprechende Bus auch dort nicht aufgefunden werden konnte, wurde der Einsatz in Rücksprache mit der Regionsleitstelle abgebrochen. Alle Einsatzkräfte rückten wieder ein. Somit ist niemand zu Schaden gekommen.

 

 

Einsatz Nr. 4  04.06.2020

Umgestürzter Baum

Alarmzeit 21:05 Uhr

Alarm-mal anders. Am heutigen Abend wurde der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Everloh telefonisch durch die Regionsleitstelle über einen umgestürzten Baum in der Nähe des Waldrandes informiert. Somit erkundete dieser zunächst allein die Lage und entschied anschließend darüber, Alarm für die Feuerwehr Everloh auslösen zu lassen.Die Polizei war ebenfalls vor Ort.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Everloh beseitigten den herunterhängenden Ast mit der Motorkettensäge und sorgten damit für eine gefahrenfreie Nutzung des Waldweges. Zudem ist dieser Waldweg die Zufahrt zum Wasserwerk, welche unbedingt freizuhalten ist.

Um 21:45 Uhr verließen die Einsatzkräfte die Einsatzstelle und die Polizei gab den Waldweg wieder frei.

 

 

Einsatz Nr. 3  22.05.2020

Unbekannte Rauchentwicklung in Northen

Alarmzeit 11:08 Uhr

Heute Vormittag wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Everloh gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren Northen, Lenthe  und Gehrden zu einem Einsatz mit dem Alarmstichwort "Unklare Rauchentwicklung im Ort" nach Northen alarmiert. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass eine Hecke Feuer gefangen hatte, nach dem ein Anwohner sein Unkraut mittels Gasbrenner vernichten wollte.

Das Feuer wurde durch die Ortsfeuerwehr Northen erfolgreich gelöscht. Die Feuerwehr Everloh kontrollierte im Anschluss der Löscharbeiten die Temperatur mittels Wärmebildkamera und konnte schon wenig später wieder einrücken.

In diesem Zuge passen Sie Bitte auf. Die Gräser und Wälder sind zum jetzigen sehr trocken.

 

 

Einsatz Nr. 2   12.05.2020

Mehrfamilienhaus mit Geschäft, Rauchentwicklung aus Dachstuhl

Alarmzeit: 17:43 Uhr

Nachdem die Ortsfeuerwehr Everloh von ihrem ersten Einsatz eingerückt und die Einsatzbereitschaft des Fahrzeugs wieder hergestellt war, heulten die Sirenen in Everloh zum zweiten Mal an diesem Tag.

Dieses Mal wurde die Ortsfeuerwehr Everloh zu einem Dachstuhlbrand in Gehrden nachalarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, waren die Schwerpunktfeuerwehr Gehrden, die Ortsfeuerwehr Ditterke sowie die Drehleitern aus Wennigsen und der Berufsfeuerwehr Hannover bereits vor Ort und hatten mit der Brandbekämpfung begonnen. Die Aufgabe der nachalarmierten Kräfte war die Bereitstellung von Atemschutzgeräteträgern. Ebenfalls unterstützte die Feuerwehr Everloh mit unserem Personal, die Atemschutzüberwachung sowie das Zelt für die Einsatzhygiene, in dem sich Einsatzkräfte die im Innenangriff tätig waren, mit frischer Einsatzbekleidung ausstatten konnten.

Gegen 21.30 Uhr konnten dann die nachalarmierten Kräfte nach und nach die Einsatzstelle verlassen und sind in die Feuerwehrhäuser eingerückt. Am Standort begann dann im Anschluß eine kurze Einsatznachbesprechung und die Einsatzbereitschaft des Fahrzeug wurde hergestellt.

 

 

 

Einsatz Nr.1   12.05.2020 

 Verkehrsunfall mit drei PKW's -  Auslaufende Betriebsstoffe 

Alarmzeit: 14.31 Uhr

 

Heute Nachmittag wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Everloh zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 65 alarmiert. Drei Fahrzeuge waren frontal kollidiert. Die Feuerwehr Everloh nahm die auslaufenden Betriebsstoffe auf und wartete auf das Eintreffen des Abschleppdienstes. Glücklicher Weise wurde bei diesem Unfall niemand schwer verletzt.